Ausbildungswege

In Nordrhein-Westfalen gibt es zur Zeit unterschiedliche Studiengänge und Studienschwerpunkte des Städtebaus und der Stadt-, Regional- und Raumplanung.

Zwei Studienmöglichkeiten
Die Ausbildung an den Hochschulen Nordrhein-Westfalens weist zwei fachliche Hauptorientierungen auf:

  1. Studien- oder Vertiefungsschwerpunkt im Hauptstudium nach Grundstudium in der Fachrichtung Architektur
  2. Studium der Raumplanung mit dem Schwerpunkt im Städtebau

Stadtplaner, die in NRW ihren Abschluss erhalten, haben bis auf den eigenständigen Studiengang "Raumplanung" in Dortmund im Grundstudium eine deutliche Nähe zur Architektenausbildung. Eine weitergehende Qualifizierung zum Stadtplaner erfolgt in der Regel im Hauptstudium. Die Eigenständigkeit des Studien- oder Vertiefungsschwerpunktes variiert je nach Hochschule.

Lerninhalte
Eine erfolgreich abgeschlossene Stadtplanerausbildung muss nachweisbare Kenntnisse in städtebaulich-räumlicher Gestaltung (städtebauliches, stadträumliches Entwerfen), in Stadtbaugeschichte, Ökologie, Soziologie und in stadt- technischen Disziplinen (z. B. Erschließung, technische Infrastruktur, Verkehrsplanung) vermittelt haben. Zugleich sind die städtebaulichen Aspekte der Hochbauarchitektur, der Landschaftsarchitektur und des Ingenieurbaus einzuschließen. Unverzichtbar sind dabei auch die Grundlagen im Planungs-, Bauordnungs- und Bodenrecht, Techniken der Moderation und des Managements sowie edv-gestützte Planungstechniken.


Ausbildungsstätten in Nordrhein-Westfalen

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen:
Studienschwerpunkt Städtebau
Grundstudium der Architektur. Spezielles Pflicht- und Wahlpflichtfachangebot mit städte-baulichem Schwerpunkt im Hauptstudium. Der Studienschwerpunkt erfüllt auch die Eingangsvoraussetzungen für das Städtebaureferendariat des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes.

Fachhochschule (FH) Aachen:
Studiengang Architektur, Studienrichtung Städtebau und Regionalplanung
Grundstudium der Architektur. Spezielles Pflicht- und Wahlpflichtfachangebot mit städte-baulichem Schwerpunkt im Hauptstudium.

Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung:
Studiengang Raumplanung
Eigenständiger (Voll-)Studiengang. Im Grund- wie im Hauptstudium werden städtebauliche Inhalte angeboten, die auch die Eingangsvoraussetzungen für das Städtebaureferendariat des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes erfüllen.

Fachhochschule (FH) Dortmund:
Studienrichtung Städtebau und Regionalplanung
Nach gemeinsamem Grundstudium werden zwei Studienrichtungen angeboten: Architektur (Hochbau) und Städtebau / Regionalplanung mit eigenen Pflicht- und Wahlpflichtfächern.

Fachhochschule (FH) Köln:
Studienschwerpunkt Städtebau und Regionalplanung
Nach gemeinsamem Grundstudium werden verschiedene Schwerpunkte zur Wahl angeboten. Der Studienschwerpunkt Städtebau enthält einen breitangelegten Pflichtfächeranteil und städtebauliche Wahlfächer.

Universität Gesamthochschule (GHS) Siegen:
Studienrichtung Städtebau
Nach einem gemeinsamen Grundstudium wird nach dem 3. Semester eine städtebauliche Studienrichtung mit breitangelegtem städtebaulichem Pflicht- und Wahlpflichtkatalog angeboten.

Weitere Kontaktadressen